Asche, Asche überall…

Ja, wirklich spektakulär diese Aschewolke.. Weit weniger spektakulär wenn man tatsächlich gerade fliegen will…..

Ich weiß wer schon wieder einen Lachkrampf bekommt. Ja es ist unser allseits gebliebter Sebastian B. wie er über Ronald P. lacht weil er gerade auf einer Insel (Sardinien) hockt und dank unseres kleinen Naturspektakels in Island natürlich genau JETZT nicht mehr zurück nach Hause kann. Ja, da wird eine Menge gelacht.

Euer gefangener von der Insel

Reisetagebuch Bilder Bilder Bilder Teil 3

Und weiter geht es mit den Bildern 🙂 Viel Spaß

Lionel Messi

Gestern war es soweit, er kam sah und siegte, die Rede ist von Lionel Messi. Mit einem 4er -Pack bedankte er sich bei all seinen Fans und Bewunderern. Unglaublich was der 1,69 m kleine Wunderfußball so alles kann. Lionel Andrés Messi (geboren am 24. Juni 1987 in Rosario) ist ein argentinischer Fußballspieler in Diensten des FC Barcelona. Er wurde 2009 sowohl zu Europas Fußballer des Jahres als auch zum Weltfußballer des Jahres gewählt.

Lionel Messi

Lionel Messi

Nun zu den Pressestimmen von heute:
Spanien:

„El Mundo“: „Es gibt nur einen Gott. Im Fußball ist das Lionel Messi.“

„El Pais“: „Messi ist unglaublich. Er hat Arsenal regelrecht vernascht.“

„Marca“: „Messis Magie hat Arsenal zerstört.“

Großbritannien:

„Daily Telegraph“: „Messi schoss vier Tore in einem Auftritt von solcher Majestät, dass Vergleiche mit dem großen Diego Maradona mit jedem Spiel an Gehalt gewinnen. Unverschämt, einfallsreich und unwiderstehlich blickte Messi zum Himmel, doch tatsächlich war es ein Abend, an dem die Götter zu ihm aufschauten.“

„The Times“: „Der kleine Maestro und das Pass-Ringelspiel lassen Arsenal schwindlig zurück, eine Meisterklasse des unvergleichlichen Lionel Messi. Er beginnt, den Allgemeinplatz zu hinterfragen, dass nur Pele und Maradona an oberster Stelle im Pantheon der wirklich großen Fußballer stehen.“

„The Sun“: „Arsenal sollte sich nicht zu sehr quälen. In Messi wurden sie von einem Mann zur Unterwerfung gezwungen, der Fußball von einem anderen Planeten spielt.“

„Daily Mail“: „Die perfekte 10: Erst war da Pele, dann Maradona … – lasst uns den neuen König begrüßen.“

Frankreich:

„L’Equipe“: „In Barcelona ist Messi der Messias. Mit seinen vier Toren gegen Arsenal hat er eine fast mythische Dimension erreicht.“

„Le Figaro“: „Messi streckt Arsenal nieder. Es ist schwierig zu behaupten, dass das kleine Argentinier derzeit nicht der beste Spieler des Planeten ist.“

„El Cronista“: „Messi ist nicht zu stoppen. Die gesamte Welt liegt ihm zu Füßen.“

„Le Parisien“: „Super-Messi prügelte Arsenal nieder. Vier Tore eines einzigen Mannes in einem Spiel der Champions League, und noch dazu im Viertelfinale! Messi hat am Dienstagabend auf dem Rasen des Camp Nou ein weiteres Mal gezeigt, was für ein Ausnahmespieler er ist, indem er im Alleingang für den Barca-Sieg gegen die Männer von Arsene Wenger sorgte.“

Argentinien:

„La Nacion“: „Messis Leistung ist eine neue Herausforderung, die Wörterbücher weiter auszuquetschen auf der Suche nach Begriffen, mit denen seine unvergleichliche Kunst metaphorisch beschrieben werden kann. Man sagt oft, der Messi von Barcelona sei nicht derjenige, der in der Nationalelf spielt. Tatsächlich ist Messi auch beim katalanischen Meisterverein nicht immer derselbe. Er spielt immer besser als beim letzten Mal. Gestern hat er sich wieder selbst übertroffen. Mit 22 Jahren hat sich Messi keine anderen Grenzen als die unendlichen gestellt.“

„Clarin“: „Messi ist weltmeisterlich. Seine vier Tore bestätigen seine Klasse. Barcelona genießt ihn in der Liga und der Champions League. Argentinien wartet auf ihn in Südafrika.“

„Ole“: „Die ganze Welt bewundert Messi. Und wir, werden wir ihn bei der Weltmeisterschaft genießen können?“

Viel Spaß, mit allen 4 Toren

http://www.youtube.com/watch?v=MuNhKK1RXC0

Ein Tiger kommt zurück!

Der Tiger ist zurück!

Zum ersten Mal nach seinem Sex-Skandal mit nur 15 (!) Geliebten, geht der beste Golfer wieder aufs Green. „Mein Ziel? Ich will gewinnen“ so klar formulierte Tiger Woods sein Ziel, vor 250 Jounalisten. Der Golfsport und Tiger selber haben die letzen Monate gelitten, um unglaubliche 60% soll der Zuschauerschnitt gefallen sein, seitdem der Tiger nict mehr spielt. Aber ab nun hat das warten ein Ende, der König ist zurück!!

Rekorde von Tiger Woods

Unter anderem schaffte er 142 Cuts in Folge und schraubte bei den US Open 2000 in Pebble Beach den seit 1862 von Old Tom Morris gehaltenen Rekord des größten Vorsprungs bei einem Major-Turnier auf 15 Schläge. Bei der Open Championship im selben Jahr in St. Andrews erzielte er mit 19 unter Par den niedrigsten Score aller Major-Turniere. Außerdem hält er den Scoring-Rekord (teilweise gemeinsam) für alle vier Major-Turniere.

Am 29. Juli 2005 spielte er bei den Buick Open in der zweiten Runde die beste Runde seiner Karriere. Mit einer 61er Runde auf einem Par 72 Kurs egalisierte er zudem mit 11 Schlägen unter Par den PGA-Tourrekord. Eine ganze Reihe von Turnieren hat er öfter gewonnen als jeder andere.

Mit 67,79 Schlägen pro Runde hält er den Rekord für die niedrigste durchschnittliche Anzahl an Schlägen. Er erreichte diesen Wert sogar in zwei Saisons, 2000 und 2007.

In der Statistik der Major-Siege liegt er mit 14 Titeln an Position zwei hinter Jack Nicklaus (18 Major-Titel), bei den Siegen auf der US PGA Tour mit 71 Titeln auf Position 3 hinter Nicklaus (73) und Sam Snead (82).

Im Alter von 30 Jahren und 7 Monaten hat er als mit Abstand jüngster Golfer den 50. Turnier-Sieg auf der US PGA Tour gefeiert. Gleiches gilt für seinen 60. (31 Jahre und 8 Monate) und 70. Sieg (33 Jahre und 7 Monate).

Im Juni 2008 war er die 500. Woche die Nummer eins der Golfweltrangliste. Erstmals angeführt hat er diese am 15. Juni 1997.

Er ist der einzige Spieler in der US PGA Tour-Geschichte, der jemals bei ein und demselben Turnier (WGC-Bridgestone Invitational 1999-2001, 2005-2007) zweimal den Hattrick (drei Siege in Folge) geschafft hat.

Als einziger Spieler der US PGA Tour-Geschichte hat er dasselbe Turnier (WGC-Bridgestone Invitational) sieben Mal auf demselben Kurs gewonnen.

Als einziger Spieler hielt er die Titel der drei WGC-Turniere zeitgleich (WGC-CA Championship 2007, WGC-Bridgestone Invitational 2007, WGC-Accenture Match Play Championship 2008).

Als erster Golfer der US-Tour hat er in drei Saisons in Folge mindestens je acht Turniere gewonnen.

Als einziger Spieler hat er in vier Saisons 7 oder mehr Turniere gewonnen.

Als einziger Spieler hat er fünf verschiedene Turniere mindestens fünf mal gewonnen.

Als einziger Spieler neben Sam Snead hat er sechs Mal innerhalb eines Jahres sechs Turniere auf der US PGA Tour gewonnen.

Er ist einer von drei Spielern, denen eine 5:0-Bilanz bei einem Presidents Cup gelungen ist.

Er ist der einzige Spieler, dem es mehr als ein Mal gelungen ist, fünf Turniere der US PGA Tour in Folge zu gewinnen. Er schaffte dies bereits drei Mal.

Er wurde zehnmal zum US PGA Tour Spieler des Jahres gewählt – öfter als jeder andere Golfer in der Geschichte (Jack Nicklaus liegt auf Rang zwei mit acht Auszeichnungen).

Durch den Sieg der THE TOUR Championship und des FedEx Cup 2007 erhielt er mit insgesamt 11,26 Millionen US-Dollar die höchste jemals im Sport ausgezahlte Prämie.

Quelle: Tiger Woods und Wikipedia

Blogeinnahmen von März/ 2010

Bitte schön, die Einnahmen des Monats März ,viel Spaß

Google Adsense Gesamt: 13,80 €
Direkt Marketing Gesamt: 21,00 €
Contaxe Gesamt: 0,42 €
Usemax Gesamt: 1,19 €
Amazon Gesamt: 0,00 €
Einnahmen Gesamt: 36,41 € für März 2010
Ausgaben Gesamt: 17,00 € für März 2010

Leider gingen die Einnahmen zurück, nur mehr 19,41 Euro 🙂

Die genauen Besucherzahlen kann man hier entnehmen.

Hab übrigens einen neuen NETZWERK-Rekord, unglaubliche 166.278 Besucher waren auf all meinen Seiten im März, einfach nur geil. Bald habe ich die 200.000 Besuchermarke erreicht.