Alpine Ski WM 2011 – ABRECHNUNG („etwas“ verspätet)

Was, Alpine Ski WM? War die nicht schon vor ein paar Wochen???
Ja!
Aufgrund der nicht gerade vorhandenen Aktualität dieses Beitrags werde ich es auch kurz halten.

Der Grund ist die berechtigte Beschwerde des Siegers unserer Wett-WM, wir hätten ihn noch immer nicht gewürdigt, das er ja (leider) eine ziemliche Machtdemonstration hingelegt hatte!
Um diese (leicht verspätete) Würdigung dennoch vorzunehmen:

GRATULIERE ZU DIESEM GRANDIOSEN SIEG ROLAND „SAILER“ L.!!!

Um dieser Gratulation auch visuell Nachdruck zu verleihen wird Sebastian B., ebenfalls Verlierer, sicherlich wieder ein schönes Königsbild im Stile eines echten Photoshopmeisters gestalten.

Oder… sollten wir nicht doch eher Roland L.’s VATER eine Krone aufsetzen?! WAS?!?! SKANDAL!!!!! HAT ETWAS NICHT ROLAND L. DIE WETTEN AUSGESUCHT?? Tatsächlich.
Wie meine äußerst verlässlichen anonymen Quellen (danke Sebastian B.) berichten hat Roland L. teilweise nicht einmal gewusst auf wen sein Geld gesetzt wurde!! Dies hat sein, anscheinend äußerst Ski-versierter, Vater übernommen!
Deshalb revidiere ich:

GRATULIERE ZU DIESEM GRANDIOSEN SIEG ROLAND L.’s VATER!!!!

Ansonsten… Da diese Alpine Ski WM wahrlich nicht im Sinne des wieder einmal LEEEEEICHT vom Pech verfolgten Ronald P. gelaufen ist, geiz ich diesmal lieber der vielen Worte. Sehen wir uns einafch an wie unglaublich mies eine Leistung sein kann:

Ski WM - Abrechnung

Ski WM - Abrechnung

Imposanter als das riesige Minus ist auch die Anzahl der gewonnen Wetten: 1! Und noch imposanter die Quote dieser: 1,33!!!!!!!!
hahahahah also ich glaube das wird keiner mehr unterbieten

In diesem Sinne schließe ich mit den Worten:
Selbst das österreichische Nationalteam spielt nicht so schlecht wie ich!

Ronald P.

3 Gedanken zu „Alpine Ski WM 2011 – ABRECHNUNG („etwas“ verspätet)

  1. Ich darf mal wieder zu einer guten Analyse gratulieren, die diesmal leider etwas mager ausgefallen ist. Ich vermisse die seitenlange, bis in das kleinste Detail gehende, berüchtigte, weltbekannte Ronald Analyse, die mir immer wieder aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

    Darüberhinaus muss ich eins richtigstellen. Ja, es stimmt, dass ich mir Tipps von Vater Staat L. geholt habe, jedoch habe ich diese Gewinnerkandidaten in tagelangen, schweißtreibenden, an der Substanz nagenden Nachtsessions nach Pro und Kontra in Eigenregie recherchiert, abgewogen und bewertet und habe mich dann für einen Läufer/Läuferin entschieden. Somit bleibt für meinen Vater das Zepter und für mich die Krone 😉

    In diesem Sinne

    R. L.

  2. haha, vielen dank für deinen eintrag 🙂 und eigentlich ist dies ein skandal… mal sehen was roland l. dazu zu sagen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.