Gutscheine

Inbegriff der Unnötigkeit (abgesehen von RTL Sendungen) sind wohl Gutscheine. Wozu sind die Dinger da?

Im Prinzip macht man nichts als national und international anerkanntes und benutzbares Geld gegen nur-in-einer-Filiale-benutzbares Geld einzutauschen und die weniger nutzvolle Ware dann her zu schenken.

Im Endeffekt schenkt man doch wieder Geld her (für die, die sagen „Jaaa, aber Geld herschenken is doch voll doooooof!“), nur das Geld ist halt ein schlechteres und weniger nutzbares als das echte.
Mir bleibt der Sinn dieser Pseudo Monopoly Scheine verborgen.

2 Gedanken zu „Gutscheine

  1. He nichts gegn Gutscheine! Iagntwann wahr einmal beim Zielpunkt so eine Aktion wo man nach der hundertsten Betätigung eines scheiß Hebels meinen Lieblingseiskafe um 20 Cent billiger gebm hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.