28. Februar 2021

Olympia Vancouver 2010 – 4,99. Tag: Ronald’s (fachmännische) Analyse

der tiefflug setzt sich fort

es ist nur noch eine frage der zeit bis ronald p. endgültig in den finanziellen ruin getrieben wird. auch wenn die verluste auf beide seiten groß waren hat sebastian b. zumindest eine wette gewonnen und insgesamt 20c weniger verloren als ronald.

man muss sagen die neuner war absolute topfavoritin und war klar dass sie gewinnt. nur der eissschnelllauf war doch sehr enttäuschend für uns beide wo unsere gesetzten sportlerinnen die plätze 2 und 3 errangen, und leider nur der sieg gezählt hätte. sonst lagen wir aber eher weit daneben.

es gab aber aus österreichischer sicht auch lichtblicke. die beiden silbermedaillen, im herren biathlon der Routinier Sumann und die doch recht große überraschung reithmayer beim damenrodeln, zwischen den sehr starken deutschen favoritinnen. Gratulation!

Was hilft das allerdings wenn uns die Fuffis langsam entgleiten…

Ein Gedanke zu “Olympia Vancouver 2010 – 4,99. Tag: Ronald’s (fachmännische) Analyse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.