Olympia Vancouver 2010 – 9,99. Tag: Ronald’s (fachmännische) Analyse

Rechtzeitig zum Geburtstag wieder eine neue Bestmarke aufgestellt: Die Bestmarke des absoluten TOP-Verlustes diese Winterspiele!!!

-6,50€ für Ronald P., diese Kurve mag ich mir gar nicht mehr anschauen. Wieder 2 Athleten um Hundertstel am Sieg gescheitert, eh klar. Diese Winterspiele scheinen nicht die des Sebastian B. und Ronald P. zu sein, oder Mal zu werden… Trotzdem hat er wieder Mal 3€ aufholen können und damit einen komfortablen Vorsprung fürs Finale. Ob man das noch aufholen kann..?

Die größte Enttäuschung gestern war wieder Mal ein Österreicher, BENNY Raich. Ich weiß nicht wieviel Geld ich schon wegen schlappen Österreichern verloren habe, aber langsam wäre es schon angebracht unsere heimischen Sportler zu klagen weil sie mir so viel Geld versauen.

Auch unser alter Ole muss sich langsam eingestehen dass er den Zenit bereits überschritten hat, der war glaub ich schon bei 5-6 Wetten bei uns dabei und hat jedes Mal versagt. Er hat gestern nicht 1, nicht 2, 3, 4, 5 oder 6 Schießfehler gemacht, sondern 7 (!!!!!!!) an der Zahl. Ich hab noch nie die Puffn in der Hand gehabt aber ich glaub von 20 Schüssen schieß ich keine 7 daneben.

Tja was bleibt noch zu sagen. Immer auf die Top-Favoriten zu spielen zahlt sich langsam aus für Sebastian B., sonst wäre er nicht so weit vorne. Dass er Lange/Kuske erraten hat war EHER nicht sooo schwer allein wenn man sich die Quote anschaut 1,15. So eine Quote hab ich glaub ich das letzte Mal gesehen als Brasilien gegen Aserbaidschan gekickt hat. Und wer sich fragt wer bei meiner 2er Bob-Wette „Hefti“ sein soll,.. tja das war wohl leider doch nur ein Schlumpf.

3 Gedanken zu „Olympia Vancouver 2010 – 9,99. Tag: Ronald’s (fachmännische) Analyse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.