17. April 2021

Morgenbohrer

Ich HASSE Leute die mitten in der Früh auf dem Dach des Hauses stehen und sich mit einem riesen Bohrer gut eine halbe Stunde lang in mein Gehirn bohren. Verdammte Scheiße ist das laut.

Es hat sich ernsthaft angehört als ob jemand mit einem 3m-Zahnarztbohrer gegen die rechte obere Schädeldecke bohrt. Ich glaub meine Gehörgänge wurden gerade eben vergewaltigt.

WARUM, GOTTVERDAMMT, MUSS MAN SO EINE SCHEISS ARBEIT UM FUCKING 7 UHR MACHEN?!?!?!??!?! Ihr Hurnverschissenen Arbeitswichser. Ich wünsch euch die Seuche an eure Genitalien ihr abgefuckten Arschgebürtigen Scheißkrüppel. Ihr sollt verdammt nochmal in der Hölle schmoren und eure Eingeweide sollen jeden Tag mit Kettensägen in mundgerechte Stücke zersägt werden sodass sie Hitler persönlich euch in eure feisten Fettärsche schieben kann.
Eure Gehirne sollten angezündet, mit Salzsäure gelöscht und dann nochmal mit Nitroglyzerin in die Luft gesprengt werden, denn das könnte sogar euren verfickten IQ um gut 72 Punkte erhören.

FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK!!!!!!!!!!!

Ich hab erst 2 Stunden geschlafen, ich bin also ein gaaaaaaanz kleines bisschen gereizt…

Radio auf Repeat?

Radiosender sind etwas… nunja, wie soll ich sagen. So eine Sache für sich. Im Prinzip gefällt Radio nur Leuten die keinen speziellen Musikgeschmack haben und halt Mainstream hören.
Natürlich gibt es da auch ab und zu gute Lieder.

Aber Radiosender wie Ö3 schaffen es immer wieder ein gutes Lied so oft zu wiederholen dass es jeder hasst. Ein gutes Beispiel ist Pinks „Dear Mr. President“. Ein gutes Lied, außnahmsweiße mal mit sinnvollem Inhalt. Einziger Nachteil: Es wird ca. im 15 Minuten Takt wiederholt. Egal wann man einschaltet, man hört Dear Mr. President, Umbrella, ect.

Ich liebe es wenn man immer das selbe Lied hört. Tag ein, Tag aus. Sodass man den Text schon unfreiwillig auswendig kann. Umarella, ella, ella, e, e… und man manchmal den Text nicht mehr ausm Kopf kriegt you’ve come a long way und immer singen muss from whiskey and cocaaaaaain!!!
Tolle Sache, so ein Radio. Man könnte auch fast einen MP3-Player an Boxen anschließen und auf Repeat klicken. Hätte fast den selben Effekt.

So würde aber Ö3 kein Geld verdienen.

Wasserpfütze

In letzer Zeit regnet es gerne mal heftig hier in Wien (nicht nur in Wien, aber da Wien das inoffizielle Zentrum der Welt ist…) und ich gehe auch zur Schule… in Wien.

Nun, mit Regen an sich hab ich nicht so ein großes Problem. Natürlich, alles ist nass und pfui und so, aber naja, das würde ich ja noch überleben.
Was ich nicht so toll finde ist, dass der so tolle Eingang bei uns an der Schule so gut konzipiert ist (ein Lob an den Architekten!) dass so ziemlich 67% des Niederschlags sich in einen Gang sammeln. Nicht nur in einem Gang, nein auch noch auf 2 m². Da der besagte Gang nur 2 Meter, in der Breite fast, hat man mehr oder weniger keine andere Wahl als durchzulatschen.
Das tolle daran ist, dass die Tür die sich vor der vermeidlichen Wasserfalle alla India Jones (wenn man sich die eindrückbaren Steine und die fliegenden Pfeile/rollenden Steine (höhöhö, rolling Stones…) wegdenkt zumindest) befindet, so ziemlich alles Sonnenlicht, dass die Wolken noch nicht komplett verschluckt haben, auffängt und somit diesen See im Maßstab 1:10 zu einem Unsichtbaren Feld der Verdammnis verwandelt.

So kann ein Schultag anfangen. Nasse Schuhe, nasse Socken, ein wahrer Traum.

TU-Wien und ihre Arbeit

Leute ich war heute bei der TU-Wien (für alle Affen unter euch, es ist die Technische Uni Wien)

und stand mal soeben 45 Minuten in der Schlange um meine erste Matrikelnummer zu bekommen. Nur leider war der Vollidiot an dem Uni-Schalter so dumm und schickte mich einfach Hause, um eine Bestätigung meines Arbeitseinkommens nach zubringen!?

Hallo(!?), was hat bitte ein Arbeitseinkommen mit der Uni in Wien zu tun ? Ich konnte leider nichts machen also ging ich nach Hause um diesen Bescheid mal eben schnell zu holen. Und das ganze vor 12 Uhr, weil ja um Himmelswillen alle Uni ja schon um Punk 12 Uhr wieder zu machen!

Als ich mit der Bestätigung dann endlich wieder auf der Uni war, sagte man mir, dass war ein Missverständnis und ich brauche nur mehr hier zu unterschreiben und bezahlen!

Wozu schult man diese Affengesichter nicht ordentlich ein?

Laubsägen

Was war die dümmste Beschäftigung früher in der Schule? Die Schularbeiten? Das Schwänzen? Oooooh nein, mein Freund. Werken! Aber nicht das normale Werken, nein, das technische Werken mit der guten alten Laubsäge.

Die Laubsäge hat diese famose Eigenschaft dass sie nach maximal 10 cm Holz gerne mal ne Pause einlegt und das Blatt reißen lässt. Zudem ist es ein sehr genaues Werkzeug mit dem sogut wie jede gerade Linie aussieht als hätte man 2,4 Promille. Und die Kreise ähneln eher einem Ei… nach einem kleinem Sturz aus dem 12. Stock.

Außerdem tut einem die Hand noch 3 Wochen nach der, ach so wichtigen Übung fürs spätere Leben, weh und man kann nicht schreiben noch mit Besteck essen (ersteres kann auch ein Vorteil sein)

Wieso konnte man in der Volksschule (Grundschule, für unsere deutschen Besucher (Hallo!)) nicht auch schon solche Automatischen Kreissägen haben? Dann lernt man wenigstens früher was wahre Schmerzen sind und wie Blut aussieht, wenn es aus 2 Fingern gleichzeitig fließt. Das wäre mal eine Lektion fürs Leben.

U-Bahn Story

Es geschah gestern Früh. Ich hatte etwas verschlafen und machte mich schnell auf den Weg in die Schule. Vor Eile hab ich meinen MP3-Player vergessen mit dem ich immer meine U-Bahn Fahrt überbrücke.

Apropos Eile: Wenn die nette Dame, die mich an dem Tag so dezent aufgehalten hat, das hier jetzt ließt (was ich sehr bezweifle), könnten sie bitte das nächste Mal mit ihrem kleinen Kind ein bisschen weniger Platzeinnehmend sein? Unsere U-Bahn Station wird gerade umgebaut, somit sind einige Teile der Gänge weniger als die Hälfte so groß als sonst. Und bei den normalen Abschnitten ist es schon eng und wenn es jemand eilig hat, will er nicht unbedingt von einer fleischnen Kette aus Mami und Kind augehalten werden. Dankeschön.

Nun, irgendwann kann ich in meine U-Bahn, ohne Musik. Ich las ein bisschen Zeitung, als ich das erste Merkwürdige bemerkte. Der Typ der die Stationen immer ansagt hat einige neue Wörter gelernt: „Ausstieg links“ (oder so ähnlich)
Was zur Hölle? Ich mein, ich hab das schon in Berlin oder so mitbekommen, dass es anscheinend notwendig ist für den letzten Vollspasst, damit er nicht hundertmal versucht die falsche Tür aufzureißen. Aber in Wien? Ich hielt die wiener Bevölkerung immer für so klug, dass sie sich zur richtigen Tür stellen, auch wenns erst in der Station ist. Denn sehr viel Zeit spart man sich nicht wenn man schon 100 Meter vor der Station richtig steht…

Als ich anfing diesen Artikel im Gedanken mal zu „schreiben“ passierte wieder etwas. Nach dem netten Herrn, der sagt wo es hingeht und wo wir aussteigen müssen, kommt auf einmal ein Drecksbalg, dass und darauf hinwies dass wir doch bitte keine Zeitungen in der U-Bahn lassen sollen.
1.) Wieso muss so ein kleines Scheißkind mir das sagen?
2.) Ich bin froh wenn ich zu Mittag in der U-Bahn noch eine Zeitung finde die ich durchblättern kann.
Aus Protest hab ich meine natürlich liegen gelassen.

Ein paar Stationen später bemerkte ich, dass der U-Bahn Fahrer heute selten rasch ist. Normalerweise gab es ab und zu ein „Bitte einsteigen“ gefolgt von einem „Zug fährt ab“ und einige Sekunden später dann das tatsächliche schließen der Türen. Wenn Zweiteres kommt darf man nicht mehr einsteigen (was in der Realität natürlich anders aussieht, dazu später mehr)
Aber heute hatte er keine Rücksicht auf niemanden. Stille, gefolgt von einem „Zug fährt ab“ mitsamt des Schließens der Türen. Keine Chance für jemanden der gerade auf der Rolltreppe steht/geht/liegt/ect.
Was für ein Arschloch.

Allerdings kann das auch zu ganz witzigen Momenten führen. So wollte jemand gestern Abend noch reinspringen und wurde von den Türen ein wenig eingeklemmt. Nichts außergewöhliches, das passiert ab und zu.
Was danach kam, war aber doch etwas besonderes.
30 Sekunden später meldete sich der Fahrer und sagte etwas wie: „Lieber Passagier, erster Wagon, zweite Tür. Nach den Worten „Zug fährt ab“ ist das ein und aussteigen verboten. Ich bitte sie das einzuhalten und somit ein eventuellen Zusammenstoß mit Türflügeln zu vermeiden. Danke.“
Das ganze mit einem sehr bissigen Ton. Ha! Jemand wurde vom Fahrer zammg’schissen.
Find ich gut.