Telekom Wieso?

Wieso muss Österreich zwanghaft die Telekom verscherbeln?

Nur weil irgendein Mexikaner gerade Bock hat sein Unternehmen wachsen zu lassen? Nach dem gestrigen Chaos wurde der Syndikatsvertrag doch noch besiegelt, für Kunden soll alles gleich bleiben, für die Chefetage nicht. Angeblich bleibt die Telekom Zentrale für 10 Jahre in Österreich und dann? Ich denke jeder kann es sich denken, lang lebe Mexiko 🙂

Mit seinem neuen Standbein in Österreich verringert Slim die Abhängigkeit seines Konzerns vom südamerikanischen Heimatmarkt, wo eine strengere Regulierung die Erträge zu schmälern droht. Der Milliardär ist auch an der niederländischen Telekommunikationsfirma KPN beteiligt – ein Übernahmeversuch scheiterte jedoch am Widerstand der Niederländer und wieso müssen wir dann dieses „tolle“ Angebot nehmen?

Herr Spindelegger sieht durch die Zusammenarbeit die Chance, dass die Telekom ihren Wachstumskurs in Zentral- und Osteuropa fortsetzen kann, oder er übersieht dass America Movil einfach nach Europa drängen will und früher oder später eh alles dicht machen will.

Ich bin entsetzt und frage mich wirklich wie wird man Politer?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.