Eierland – Das Land der Zwei Wasserhähne

So, ich schreib mal vom Eierland:
Also, hier is es eh cool und so, auch das Essen, aber ich glaub das liegt an der Familie. Die hatten schon mehrere Österreicher, also wissen die eh schon dass wir das irische Essen nicht essen können. Gut für mich!

Aber ich will mich auch mal beschweren:img_15681
Wie dumm ist es, bei einem Waschbecken, also die Gerätschaft mit dem man sich die Hände -mit einer individuell einstellbaren Temperatur- wäscht, den Wasserhahn einfach zu teilen? Sehr sehr dumm…
Ich kann mir die Hände nur so waschen, indem ich beide Wasserhähne voll aufdrehe und dann den Las Ketchup Tanz tanze. Ihr wisst schon; linke Hand und rechte Hand abwechselnd übereinander schütteln.
Dumm, dumm, dumm.
Mehr kann ich grad nicht schreiben, die Situation lässt mir keine andere Möglichkeit. Bis irgendwann mal wieder. Ciao

2 Gedanken zu „Eierland – Das Land der Zwei Wasserhähne

  1. Ja, die Dinger sind scheiße, das Modell gibt es auch in vielen Haushalten Englands! Macht das Sinn? Nein, definitiv nicht. Das ist wohl so eine spleenige Inselangewohnheit! Denn Linksfahren ist doch mindestens genauso beknackt, oder? Dafür liebe ich die Briten und Iren für ihren Humor, den scheint man dort auch nötig zu haben!

  2. LOL, zwei geteilte Wasserhähne. Das Dämlichste, was ich seit Langem gesehen habe. xD Mal im Ernst, wer hat sowas denn konzipiert? Auf dem einen Hahn eiskaltes, auf dem anderen dampfendheißes Wasser – das bringt's natürlich voll. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.