12. Mai 2021

Wie im Kindergarten

Unglaublich, aber heute ist mir wieder etwas tolles in der U-Bahm passiert. Und zwar folgendes: Ich möchte Karlsplatz (der schönste Ort in Wien *haha*) austeigen und stehe bei der U-Bahn-Tür auf der richtigen Seite natürlich. Als der Zug nun endlich in die Station einfährt, öffent sich wie zu erwarten die Tür, aber anstatt dass ich aussteigen kann, drängeln sich 10 Leute auf einmal hinein und lassen mich nicht mehr hinaus.

Ich glaube im Kindergarten habe ich gelernt: „Erst austeigen lassen und dann selber Einsteigen!“

Was geht mit euch Arschlöchern da DRAUSSEN!!!!

Disney’s Beitrag

Disney Filme und Sendungen müssen immer „Disney’s …“ davor stehen haben. Wieso? Keine Ahnung. Anscheinend haben sie panische Angst dass jemand denkt „Die große Pause“ wäre von Nickelodeon. Oder sie sind einfach so selbstverliebt dass sie immer dazusagen müssen dass sie den Scheiß produziert haben.

Nebenbei wollt ich mal anmerken dass ich nicht versteh was so toll an Disney ist. Es gibt ja Leute die nur Disney Kacke mögen und sogut wie alle anderen Cartoons oder Animationsfilme gleich von Anfang an verachten.

Vorurteile!

© by Everything-Suxx.com
Dieser Beitrag ist Eigentum von Everything-Suxx.com
Everything-Suxx.com’s Everything-Suxx.com

(nervig, oder?)

Lernen

Lernen ist was für Arme, aber anscheinend bin ich sehr arm.

Ich hasse Mathematik. Immer nur 0,1 usw., sowas ist doch scheiße. Wozu muss ich Vektoren berechnen? Für was? Keine Sau rechnet heut zu Tage noch mit so etwas, oder doch? Dann bitte zeigt mir einen Beruf indem man Vektoren braucht.

Also dann gute Nacht und weiterlernen.

Musikvideos Schwarz-Weiß

In letzter Zeit ist es hipp und trendy wenn Musikvideos schwarz-weiß sind, oder? Das dumme ist nur, es ist weder toll, innovativ, einfallsreich noch retro. Es ist einfach doof.
Wollt ich nur mal gesagt haben, also Fall Out Boy: nur weil ihr noch eine Dogge sagen lässt dass ihr nicht Kommerz seid, ist das Video nicht besser.

Nehmt euch ein Beispiel an die ärzte. Zombies sind cool =D

Scheißen leicht gemacht

Man(n) nehme 2 Liter Cola oder Pepsi (vollkommen egal) und ca. 2 Kilogramm Fleisch (rohes Fleisch ist dabei am allerbesten, schmeckt aber zum kotzen)

Diese Zutaten verspeist man dann einfach so schnell wie nur irgendwie möglich und schaut sich eine miese MTV Show an. Nach etwa 20 Minuten überkommt einem dann ein Bedürfnis.

Das Bedürfnis einfach ausleben und ich gratuliere zu einem verdammt guten Haufen Scheiße.

Sebastian B., die faule Sau

Ich wollt nur mal sagen, dass das jetzt mein vierter Beitrag in Folge wäre, aber ich mach mal einen offenen Brief daraus.

Oida! Schreib mal mehr, mir gehen langsam aber sicher die Ideen aus und du musst auch mal was machen außer diese Sonntagsruhen (die übrigens irgendwann mal endlich geändert werden weil die sucken…)

Viel Spaß beim Artikel nachholen.

Galileo Wettbewerbe

Hier noch ein Nachtrag zu meinem Galileo Eintrag:

Das allerschlimmste bei Galileo sind diese Wettbewerbe. Da wollen sie zwei Dinge oder ähnliches nehmen und durch vollkommen schwachsinnige Aspekte herrausfinden was besser ist.

Ich erinnere mich an „Zahnbürste vs. Elektrische Zahnbürste“. Leider weiß ich die „Disziplin“ nicht mehr, aber sie haben Äpfel mit Birnen verglichen. Was einen Punkt für das eine war, ist völlig irrelevant. Dagegen ein Hauptaspekt bringt auch nur einen Punkt. Was soll das? Das ist weder fair aufgeteilt noch nach irgendeinem System.

Vor Kurzem hab ich den Vergleich „Waffeln Holland vs. Waffeln Deutschland“ gesehen. Darin ging es darum welche Waffeln besser sind. Die selbstgemachten und am Stand erkäuflichen deutschen Waffeln oder die in der Massenproduktion hergestellten aus Holland. Ein Kriterium war der Preis. Ein gutes Argument.
Und dann kommt was, womit selbst ich nicht ganz fertig geworden bin. Die Tragbarkeit…
Sie stellen den Preis und die Eigenschaft die Waffeln in einen Koffer zu geben auf die selbe Stufe. Wie ignorant kann man den bitte sein?

Leckt mich Aiman Abdallah, Eva Mähl und Daniel Aminati.

„Was is‘?“

Es gibt nichts unhöflicheres und zugleich penetrant-ignorantes als Musik hören während man mit jemanden redet.

1.) Symbolisiert man damit dass es einem am Arsch vorbei geht was der andere sagt.
2.) Es ist noch viel schlimmer wenn man dann auch noch dazu singt wenn der andere redet. Da kann man sich auch gleich in die letzte Ecke hocken und rumtrellern.
3.) Bekommt man einen Scheißdreck mit. Da heißt es alle zwei Sekunden „Was?“ oder „Häh?“. Ihr seid scheiße! Schiebt euch eure MP3-Player in den Arsch und geht nach Hause Musik hören wenn ihr nicht reden wollt.

Scheißen wir doch einfach auf Kommunikation! Braucht doch eh keine Sau. Der wichtigste Mensch der Welt ist man immernoch selber, also wieso sollte ich dann noch mit anderen reden?
Ihr seid Penner.

Geldbörsen beim Einkaufen

Ist es so verdammt schwer seine Geldbörse bereits bei der Kassa vorm Zahlen zu zücken? Ich hasse es wenn man hunderttausendmillliarden Jahrtausende zuschaut wie alle vierzehnmilliardeneinhalb Artikel über die Kassa gezogen werden, und man wie tot da steht (so sehen auch die meisten aus die diese Art der Bezahlung bevorzugen; tot).
Hinter einem stehen schon siebenunneuzigtausend und vier andere Kunden die meist nur ne Wurstsemmel und ein Cola kaufen wollen und die tolle Spitze der Schlange schaut nur dumm bis endlich der Preis genannt wird. Dann dauert es schon mal ne gute halbe Stunde bis man die dreiunachtzig Euro einunsiebzig mit ein und zwei Cent Münzen abzubezahlen. Schließlich kann man die Geldbörse ja nicht vorher schon rausnehmen und die Zehner, Zwanziger, Fünfziger und Hunderter rausholen. Von mir aus auch eine „Sie kommen aus dem Gefängnis raus“- und grüne Uno-Karte. Neeeein! Das wäre ja sinnvolle Zeitverschwendung.
Lieber noch ein bisschen warten. Die habens bestimmt nicht eilig.

Arschlöcher! Ich bin dafür dass man diese Läden nur betreten darf wenn man die Geldbörse schon in der Hand hält. (Könnte spannend für Taschendiebe werden… was solls!)