EM Polen & Ukraine 2012

„und allen anderen möge der King (also eh ich) gewinnen, lange lebe der König haha“, (Zitat: Sebastian B., 02.06.2012)

– MITNICHTEN!!!

Da hat wohl jemand „die Schmach von Südafrika“ vergessen? Nein lieber Sebastian „second place is the first loser“ B., Sie sind leider NICHT der aktuelle König! Amtierender King ist immer noch Sebastian K. der Südafrika, zwar ebenfalls im Minusbereich, aber dennoch gewonnen hat! Aber nun ist es wieder so weit. Die Krone soll einen neuen, würdigen Besitzer finden.

Sebastian „Amtsinhaber“ K. hat aber als erster Spieler überhaupt die Chance den Titel (Fußball) zu verteidigen. Die anderen können nur hoffen ihm mit klugen Wetten einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Es gibt auch einen anderen der einen Titel zu verteidigen hat, und das ist natürlich La Furia Roja! Wie in den letzten Jahren so üblich, gehört auch dieses Mal wieder Spanien zu den Topfavoriten dieses Turniers. Auch dieses Jahr werden wieder Millionen Menschen vor den TV-Geräten zuschauen und mitfiebern wie weit ihre Nationalmannschaft in diesen Tagen kommt. Die Österreicher feuern traditionell wieder andere Nationen an. Und meist ist dies eher nicht Deutschland. Es ist aber kein Geheimnis dass auch sie zu den absoluten Favoriten zählen und sich auch sehr gute Chancen auf den Titel ausrechnen können. Ich für meinen Teil hoffe da aber eher auf andere Mannschaften. Schon zu WM in Südafrika vor zwei Jahren habe ich England, Niederlande und Dänemark persönlich favorisiert, das tue ich nach wie vor. Wenngleich auch die Karten dieses Jahr neu gemischt sind. Ganz ehrlich, ich glaube heuer nicht an England. Gefühlt 45 Spieler verletzt, absolute Rumpfmannschaft, zuletzt auch Ikone Lampard. Hätte ich, und natürlich auch die anderen Wetter unter uns, das vorher gewusst, wären manche Wetten wohl anders ausgefallen. Insofern hat Roland „sein Vater“ L. (ja, auch dieses Mal gibt es wieder einen Ghostwriter), die wohl größten Chancen auf realistischere Tipps, da dieser mit Abstand am spätesten seine Wetten platziert hat! Genauer gesagt eine Woche später! Nach den neuen Verletzungen und NACH den Testspielen. NAJA. Jetzt schon von Schiebung zu reden wäre wohl verfrüht. Wenn Roland L.’s Vater, äh pardon, Roland L. (hust) also tatsächlich am Ende als Sieger vom Wett-Platz gehen sollte, dann wird mein Abschlussbericht eher zynischer Natur (also eh normal) ausfallen.

Dänemark, ebenfalls eine meiner Herzensmannschaften, da sage ich nicht viel dazu, außer TODESGRRRRRRUPPPPPPEEEE!! Ja und die Niederlande? wird’s traditionell verbocken. Turniermannschaften schauen anders aus (eher schwarz-rot-gold)

Wenn wir schon bei den Pif.., ich meine, den Deutschen sind, ihnen widme ich jetzt einen längeren Absatz. Sehr interessant hierbei ist die genauere Analyse der platzierten Wetten. Denn Deutschland wird laut uns nicht unbedingt zum Selbstläufer. Sicherlich bedingt durch die schwere Gruppe. Aber man muss schon ehrlich sein: Alles andere als ein Weiterkommen (Top 2 in der Gruppe) wäre nicht nur eine Überraschung, sondern ein Desaster!

Und einigen dürfte noch eine wichtige Erkenntnis fehlen, weil immer wieder gesagt wird, „ooooh Deutschland hat ja so eine schwere Gruppe, sie hatte diesmal absolut kein Losglück!“, da muss ich anfangen zu lachen, oder zu weinen, denn den Leuten dürfte entgangen sein, dass sie erstens nur unter die Top 2 kommen müssen, zweitens sich die anderen Mannschaften ganz zwangsläufig auch Punkte wegnehmen, und drittens dürften all die vielen Leute ziemlich wenig Ahnung haben, denn sie sollten sich Mal den Turnierplan nur zumindest 2 Minuten genauer anschauen. Liebe Deutsche da draußen, euch erwartet im Falle eines Weiterkommens in der Vorrunde ein Gegner aus der Anti-Todesgruppe A mit Russland, Polen, Tschechien und Griechenland, im Idealfall falls ihr Erster werdet sogar deren Zweitplatzierten. Ich denke da gibt’s wohl wirklich schwerere Lose. Und danach wartet der Gewinner der Gruppe D (ebenfalls „nur“ erweiterer Favoritenkreis unter anderem England die wie erwähnt nicht grad in der Topbesetzung spielen) und Zweiter der Gruppe C, also Italien, Kroatien oder Irland (wenn wir davon ausgehen dass Spanien wohl realistischer Weise Erster wird).

Sprich, Deutschland wird nach dem, und so ehrlich müssen auch die Deutschen sein, eher schwachen Viertelfinale voraussichtlich auf angeschlagene Engländer, neuformierte Franzosen, komplett im Wettskandal versunkenen Italienern oder überhaupt gegen einen völlig Außenseiter im Halbfinale treffen. Wow, habt ihr Pech liebe Deutsche 😉

So, genug gelästert. Man möge mir verzeihen, aber man muss wirklich alles etwas globaler und vor allem langfristiger betrachten. Und wie gesagt, die Gruppe(n) ist(sind) schwer!

Kommen wir aber zum eigentlich wichtigen Teil. Unseren Wetten.

Zunächst will ich aber einmal ein neues Mitglied in unserer heißen Wett-Community begrüßen: Frau Doris „Azubi“ S. – WILLKOMMEN! Wir dürfen dich in unserer illustren Runde begrüßen, und freuen uns endlich ein wenig Östrogen in dieser verschwitzten Männerdomäne vorzufinden.

Die Regeln und der Modus hat sich gegenüber letztes Mal nicht wirklich verändert.

Kurz zu Wiederholung:

In der Vorrunde hat jeder ein Kapital von exakt 12€ pro Gruppe zur Verfügung. Mindestens 1, maximal 3€ dürfen pro Spiel gewettet werden, wichtig ist nur dass am Ende in dieser Gruppe (mit jeweils 6 Spielen) wie gesagt genau 12€ summiert ergeben. Das heißt weiter, bei 4 Gruppen x 12€ haben wir ein Gesamtkapital von 48€. Dies ist unser Einsatz für die Vorrunde.

Die Wetten wurden schon platziert, an das „Rechenzentrum im 19. Bezirk“ (B., Sebastian, 08.06.2010) weitergeleitet, und in der Nähe der Ottakringer Brauerei ausgewertet.

Leider hat das Zentrum für „aussagekräftige Statistiken und Grafiken“ in diesem Monat eine äußerst hohe Auslastung und kann daher leider nur begrenzte Detailinformationen liefern. Das meiste wird sich sowieso an den jeweiligen Spieltagen, bei der Betrachtung der einzelnen Wetten ergeben. Bei der kurzen Durchsicht vorher war jedenfalls doch interessant und zu bemerken, dass sich die Wetten und Tendenzen mehr noch als üblich voneinander zwischen den 5 Mitstreitern unterscheiden. Besonders markant sind die Wetten unseres Neuzuganges, Doris S. . Interessant interessant nach welchem System sie hier vorgegangen ist. Man weiß es nicht.

Dieses auffällige Wettverhalten macht sich in der einzigen Statistik heute bemerkbar:

Da ich den Unterschied gegenüber dem Wettverhalten vor zwei Jahren so beeindruckend finde, hier zur Erinnerung die alte Tabelle, seht selbst:

Durchschnittliche Quote Möglicher Gewinn!
Sebastian „Otto Konrad“ B. 2,22 101,44
Ronald „Maradonna“ P. 2,23 100,11
Sebastian „Nr.2 in Wien“ K. 2,12 92,74
Roland „Cech“ L. 2,23 92,44

und nun, die heurige:

Durchschnittliche Quote Möglicher Gewinn!
Sebastian B. 2,13 49,20
Ronald P. 2,53 66,28
Sebastian K. 2,49 70,15
Roland L. 2,61 82,16
Doris S. 2,69 80,50

Wie auch schon vor zwei Jahren eine für mich eine sehr aussagekräftige Tabelle. Und diesmal sind die Unterschiede doch sehr gewaltig! Wichtig beim Vergleich ist hierbei nur die „Durchnschnittliche Quote“ (der „Mögliche Gesamtgewinn“ ist bedingt durch die doppelte Anzahl an Spielen zur WM auch natürlich deutlich größer gewesen)

Die linke Spalte zeigt die durchschnittliche Quote der platzierten Wetten. Sebastian „Benny“ B. kann getrost als DER Schisshase der EM ’12 bezeichnet werden. Magere 2,13 im Schnitt pro Wette, naja, wenn er damit glücklich wird. Reich jedenfalls nicht. Was sich auch in der rechten Spalte bemerkbar macht. Heiße 49,2€ MAXIMALgewinn sind hier für Sebastian „ich scheiß mich jetzt schon an“ B. im Idealfall (also alle Wetten gewonnen) drin. Für Ronny L. ist nahezu das doppelte (!!!) (nein, !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) drin… Sehr enttäuschend Herr B. . Aber ich gestehe dass ich auch von Ronald P., also mir selbst, ein wenig enttäuscht bin. Normalerweise in dieser Statistik immer ganz vorn dabei, heute im mageren Mittelfeld. Hier matchen sich auf jeden Fall Doris S. und Roland L., Doris S. mit mutigeren Wetten (2,69 > 2,61), aber mit geringfügig weniger Mut bei der Höhe des Einsatzes bei diesen Risikowetten (80,5 < 82,175). Und Sebastian K. der vor zwei Jahren noch ziemlich loser-wetten platziert hat, geht heuer richtig zur Sache, gute Quote, guter möglicher Gewinn. Nicht schlecht! Mal gespannt welche Taktik (langweilig vs risiko) sich durchsetzt.

Gut, vorerst soll es das einmal gewesen sein. Wie gesagt, ich muss mich jetzt schon bei meinen zahlreichen Fans entschuldigen, Juni herrscht leider vollkommene Überlastung. Aber dennoch viel Spaß bei der EM, den Wetten und dem einen oder anderen Kommentar von uns 😉

Ihr / Euer Ronald P.

6 Gedanken zu „EM Polen & Ukraine 2012

  1. Ich danke Euch für die nette Aufnahme und danke Ronny für dein Gedicht.

    Schau ma mal, wie unsere Wetten ausgehen. 🙂

  2. Ich danke Euch für die nette Aufnahme und danke Ronny für dein Gedicht.

    Schau ma mal, wie unsere Wetten ausgehen. 🙂

  3. Auch von mir ein herzliches Willkommen an Doris S.
    Wíe es von mir erwartet wir, hier ein kleines Ständchen:

    Wir dürfen begrüßen, eine Dame in unserer elitären Runde,
    etwas Abwechslung kann nicht schaden, welch frohe Kunde,
    sie bringt ein wenig Pepp und Schwung in die Sache,
    sie denkt: „die sollen gegen mich gewinnen, dass ich nicht lache,“
    Man wird sehen, wer die Krone diesmal an sich reißt,
    der Sebastian B., der sich an anderen Quoten die Zähne ausbeißt?,
    wie man so schön sagt, der Beste möge gewinnen,
    und die anderen vor Schmach zerinnen 😉

    Der Post von Ronald P. ist mal wieder sehr treffend und witzig zugleich.
    Nur eins muss ich korrigieren, die Wetten habe ich schon vor über einer Woche meinem Meister Roland L´s Vater zum tippen gegeben, nur bin ich bis vor kurzem nicht zum ausfüllen des extrem komplexen Excels gekommen *gg*

    Ansonsten….Vüi Spass! Spannend wirds diesmal wieder 😉

  4. Herzlich Willkommen Frau Doris S. und Herzlich Willkommen zur EM

    vielen Dank Herr P. für ihren Post und möge der BESTE gewinnen, also eh ich 🙂

    ich habe aber wirklich ordentlich wenig an Quote, wow

  5. Herzlich Willkommen Frau Doris S. und Herzlich Willkommen zur EM

    vielen Dank Herr P. für ihren Post und möge der BESTE gewinnen, also eh ich 🙂

    ich habe aber wirklich ordentlich wenig an Quote, wow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.