Galileo Wettbewerbe

Hier noch ein Nachtrag zu meinem Galileo Eintrag:

Das allerschlimmste bei Galileo sind diese Wettbewerbe. Da wollen sie zwei Dinge oder ähnliches nehmen und durch vollkommen schwachsinnige Aspekte herrausfinden was besser ist.

Ich erinnere mich an „Zahnbürste vs. Elektrische Zahnbürste“. Leider weiß ich die „Disziplin“ nicht mehr, aber sie haben Äpfel mit Birnen verglichen. Was einen Punkt für das eine war, ist völlig irrelevant. Dagegen ein Hauptaspekt bringt auch nur einen Punkt. Was soll das? Das ist weder fair aufgeteilt noch nach irgendeinem System.

Vor Kurzem hab ich den Vergleich „Waffeln Holland vs. Waffeln Deutschland“ gesehen. Darin ging es darum welche Waffeln besser sind. Die selbstgemachten und am Stand erkäuflichen deutschen Waffeln oder die in der Massenproduktion hergestellten aus Holland. Ein Kriterium war der Preis. Ein gutes Argument.
Und dann kommt was, womit selbst ich nicht ganz fertig geworden bin. Die Tragbarkeit…
Sie stellen den Preis und die Eigenschaft die Waffeln in einen Koffer zu geben auf die selbe Stufe. Wie ignorant kann man den bitte sein?

Leckt mich Aiman Abdallah, Eva Mähl und Daniel Aminati.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.