27. Juli 2021

Spieletipps Part I

Wenn euch mal wieder langweilig ist und ihr gerade unterwegs seid oder auf einen Zug wartet, dann habe ich hier ein paar Outdoor Spieletipps für euch:
(weitere werden eventuell folgen)

1.) U-Bahn In-Surfen:
Man nehme einen U-Bahn Zug der vollkommen durchgehbar (sprich: ohne Abtrennung der Wagone) ist und eine möglichst lange Strecke zwischen Station A und B.
Das Spiel geht wie folgt:
Man steigt ganz hinten in der U-Bahn ein und wartet bis diese losfährt. Dann geht es los. Man muss so schnell wie möglich von einem Ende zum anderen kommen. Schwierigkeitsgrad ergibt sich aus der Anzahl der Mitmenschen im Zug, die Länge der Strecke und der Kurvenanzahl der Strecke.
Aber Achtung: Die Wahrscheinlichkeit dass man andere Menschen verletzt ist ziemlich hoch. (Fußquetscher, Rucksackschnalzer, etc..)

2.) Ticket Highscore
Hierfür braucht man einen Ticketautomaten.
Es gibt mehrere Varianten:
a.) Das Ziel ist durch eine Ticketkombination das absolute Maximum des Preises zu finden. Dafür darf man auch mehrere Ticketangebote kombinieren.
b.) Versuche durch nur ein Ticketangebot herrauszufinden was der größt möglichste Geldbetrag sein kann.
c.) Eine vorher bestimmte Zifferkombination wird gesucht (z.B. 1990). Durch das Kombinieren der Ticketangebote wird die gewünschte Zahl so nah wie möglich erreicht.
d.) Man kann auch Leute verarschen. Man nehme Version a.) und klicke noch ein weiteres mal auf „+ weitere Tickets“. Danach zieht man sich zurück und wartet. Der nächste Pendler wird sich freuen wenn ein Ticket für 2 Station an die 40 000€ kostet. *evilgrin*


Wenn ihr meinen Highscore knacken könnt, schreibt einen Kommentar zu diesem Artikel, und schickt mir anschließend das Beweißfoto.
Viel Spaß beim rumlungern in den Bahnhöfen.

2 Gedanken zu “Spieletipps Part I

  1. Ich hab das in den Herbstferien ausprobiert (weil ich in Leoben (das is in der St.Eiermark) 2 stunden aufenthalt gehabt hab um einen anschlusszug zu bekommen)!

    Mein Tipp;

    Man gebe ein Breclav(an der Grenze CS) bis nach Buchs (an der grenze CH) weil das die am weitest von einander gelegenden bahnhöfe österreichs sind!¡

    ± den spielereien die lukas geschrieben hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.